Blutegel-Therapie
in Landshut und Vilsbiburg

Tel. 0176 - 96 75 67 67
Blutegeltherapie bei Hämorrhoiden Bluthochdruck oder als Eigenbluttherapie in Landshut und Vilsbiburg

Behandlung von Tinnitus / Hörsturz mit Blutegel

Der Tinnitus / Hörsturz

Tinnitus-Patienten hören, aufgrund einer Störung der Hörfunktion (permanent oder manchmal), ein Klingeln, Pfeifen, Brummen, Zischen, Rauschen, Klicken, Knacken oder Klopfen in einem oder in beiden Ohren. Tinnitus wird nicht als Krankheit bezeichnet, sondern lediglich als ein Symptom für eine Krankheit, also z.B. ein Warnsignal des Körpers für eine Überlastung (physisch oder seelisch).

Ein Hörsturz tritt ohne erkennbare Ursache plötzlich auf, meist nur auf einem Ohr. Es folgen Ohrgeräusche (Tinnitus) und ein Taubheitsgefühl. Ein dauerhafter Hörverlust tritt dabei selten auf, er kann allerdings auch bis zur völligen Gehörlosigkeit führen. Auch hier ist von körperlichem Stress als Ursache auszugehen, und auch der Hörsturz muss als Warnsignal ernst genommen werden.

Optimalerweise sollte eine Behandlung von Tinnitus und Hörsturz zeitnah nach dem ersten Auftreten erfolgen.

Ich setze schon seit Jahren die Blutegeltherapie bei Hörsturz und Tinnitus ein.

 

 

Die Blutegeltherapie wird begleitend zur Schulmedizin eingesetzt.

 

 

Die medizinischen Blutegel sind als Fertig-Arzneimittel eingestuft und unterliegen den gleichen hohen Anforderungen an Sicherheit, Qualität und Wirksamkeit, wie sie auch an alle anderen zulassungspflichtigen Arzneimittel gestellt werden.

Anwendungsgebiete der Blutegel-Therapie:

Wichtiges auf einen Blick:

powered by webEdition CMS